Kofferwaage Test 2016

Beim Einchecken am Flughafen wird jeder Koffer gewogen. Leider überschreiten Gepäckstücke manchmal die erlaubte Grenze. Die Zuschläge für Übergepäck sind in der Regel sehr hoch und belasten unnötig die Reisekasse. Mit einer Kofferwaage können Flugreisende Ärger am Schalter ganz einfach vermeiden und entspannt in den Urlaub starten.

Die besten Kofferwaagen im Vergleich

Warum ist eine Kofferwaage für Reisende unverzichtbar?

Eine Kofferwaage hilft Urlaubern und Geschäftsleuten, auf eine unkomplizierte Weise das Gewicht von aufgegebenen Koffern oder Handgepäckstücken zu bestimmen. Sie kann immer dann verwendet werden, wenn ein Maximalgewicht für Reisekoffer vorgegeben ist. Besonders interessant sind Gepäckwaagen für Flugreisende.

Abhängig von der Fluggesellschaft und der Reiseklasse gelten rigorose Regeln für das Freigepäck. Falls Koffer das zulässige Gewicht überschreiten, werden teure Aufschläge fällig. Wer erst am Flughafen bemerkt, dass sein Gepäck zu schwer ist, kann nicht mehr einfach reagieren und Kleidungsstücke zurücklassen. Am Urlaubsort wird das Problem noch größer. Zum eigenen Gepäck kommen häufig zusätzliche Einkäufe, die den Koffer schwerer machen. Eine unkomplizierte Lösung stellen Kofferwaagen dar. Sie sind klein, handlich und können auch vor dem Rückflug das Gewicht exakt bestimmen.

Handhabung von Kofferwaagen

Wichtig für die Handhabung ist der Griff einer Kofferwaage. In der Regel sind die Griffe schmal, länglich und manchmal leicht gebogen. Dadurch liegen sie gut in der Hand. Einige Modelle haben die Form eines Handgriffs. Bei diesen Ausführungen sollten Käufer darauf achten, dass der Griff rutschfest und gepolstert ist. Zur Bestimmung des Gewichts wird der Koffer an einem Gurt mit Klickverschluss oder einem Metallhaken befestigt. Im Kofferwaagen Vergleich zeigen sich keine qualitativen Unterschiede zwischen diesen beiden Varianten.

Die Ermittlung der Traglast erfolgt sehr schnell. Hängt ein Gepäckstück für etwa eine Sekunde ruhig an der Kofferwaage, wird das Höchstgewicht gespeichert. Häufig ertönt zusätzlich ein Signalton oder die Anzeige blinkt. Nach dem Absetzen des Koffers lässt sich das Display bequem ablesen. Wenn ein Paar oder eine Familie das Gesamtgewicht aller Gepäckstücke ermitteln möchte, kann eine Zuwiegefunktion (Tara) sinnvoll sein. Einige Kofferwaagen bieten weitere Extras. Eine Weckfunktion, Temperaturanzeige, Taschenlampe, Zeitanzeige oder ein Maßband stellt unter Umständen eine sinnvolle Ergänzung dar. Unbedingt nötig sind sie allerdings nicht.

Kriterien für den Kauf einer Kofferwaage

Genauigkeit, geringes Eigengewicht, ein möglichst einfaches Handling und ein optimaler Wägebereich gehören zu den wichtigsten Eigenschaften einer Kofferwaage. Eine gute Verarbeitung und robuste Sensoren gewährleisten darüber hinaus eine lange Lebensdauer. Prinzipiell gibt es zwei Arten von Kofferwaagen: digitale und analoge Ausführungen. Fast alle Modelle arbeiten heutzutage digital und laufen mit Knopfzellenbatterien. Wichtig ist, dass die Batterien in bestimmten Zeitabständen ausgetauscht werden.

1. Genauigkeit

Das entscheidende Kriterium beim Kauf einer Kofferwaage ist ihre Genauigkeit. Gemessen wird in der Regel in Schritten von 50 oder 100 Gramm. Im Kofferwaagen Test erweisen sich viele Modelle als sehr zuverlässig. Die Testsieger haben eine Messgenauigkeit von 99 Prozent. Ein weiteres Plus: Die Abweichungen der Messwerte fallen alle nach oben aus. Die Waage zeigt folglich ein etwas höheres Gewicht an, wodurch ein zusätzlicher Sicherheitspuffer geschaffen wird.

2. Handlichkeit und Eigengewicht

Eine Kofferwaage sollte möglichst klein und kompakt sein, damit sie sich problemlos in jeder Tasche verstauen lässt. Empfehlenswerte Modelle weisen zusätzlich ein geringes Eigengewicht auf. Die besten Kofferwaagen im Test verfügen über eine Speicherfunktion. Dadurch ist die Traglast des zuletzt gewogenen Gepäckstücks jederzeit abrufbar.

3. Wägebereich

Gute Kofferwaagen haben einen Wägebereich von 100 Gramm bis zu 50 Kilogramm. Die Messung erfolgt in Schritten von 50 oder 100 Gramm. Bei einigen Airlines beträgt das zulässige Höchstgewicht für aufgegebene Koffer 32 Kilo. Die maximale Tragkraft der meisten Kofferwaagen reicht deshalb für Urlaubsreisen vollkommen aus. Bei empfehlenswerten Modellen besteht zusätzlich die Möglichkeit, zwischen den Einheiten Kilogramm und Pfund zu wählen. Wer Australien, Neuseeland, Kanada oder die USA bereist, kann sich ohne großes Umrechnen bequem per Knopfdruck die landestypische Gewichtseinheit anzeigen lassen.

Zusätzliche Verwendungsmöglichkeiten von Kofferwaagen

Kofferwaagen lassen sich nicht nur auf Reisen nutzen, sondern können auch im Haushalt sinnvoll eingesetzt werden. Neben dem Wiegen von Ranzen, Schulrucksack oder Paketen ist eine Gewichtsbestimmung von Haustieren möglich. Für eine exakte Dosierung von Medikamenten kann es wichtig sein, genau zu wissen, wie schwer der Hund oder die Katze tatsächlich ist. Wer in diesen Fällen auf eine herkömmliche Personenwaage zurückgreift, hat nicht selten Probleme beim Wiegen. Größere Pakete verdecken unter Umständen die Anzeige und Tiere bleiben nicht unbedingt ruhig sitzen, bis die Waage das korrekte Gewicht anzeigt.